Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Am 01. Juli 2020 startete ich mit meinem kostenfreien Newsletter CHINAHIRN. Hier geht es um China, und zwar nur um China. Dieser Newsletter ist ein privates Low-Budget-Projekt, finanziell wie inhaltlich unabhängig. CHINAHIRN hat ein schlichtes, klares Layout und besteht aus vier Rubriken, die sich überwiegend aus Texten, aber auch – wenn angebracht – aus Videos und Podcasts speisen werden.  

In der Rubrik Namen + Nachrichten
werden interessante News der vergangenen Woche aus den Bereichen Politik,
Wirtschaft, Wissenschaft und Gesellschaft kommentiert und eingeordnet.

Die Rubrik Lesen + Hören
verweist auf interessante Aufsätze, Bücher,
Dokumente, Filme, Podcasts und Studien.

Unter Termine + Orte
finden sich Hinweise auf China-relevante Veranstaltungen
in Deutschland, Österreich und der Schweiz.

Tipps zum Essen + Reisen
gibt es schließlich in der gleichnamigen Rubrik.

Dies soll ein Newsletter für die deutschsprachige China Community sein und hoffentlich werden.  Das heißt auch: Ich bin auf Ihre Mitarbeit angewiesen und bin für jeden Beitrag, Kommentar und Tipp dankbar.
Email: mail@chinahirn.de


Wolfgang Hirn ist der Kopf von CHINAHIRN.


Nach seinem Studium der Volkswirtschaftslehre und Politischen Wissenschaften an der Universität Tübingen stieg er in den Wirtschaftsjournalismus ein.  Er begann beim Kölner Stadt-Anzeiger, wechselte dann zur Wirtschaftswoche, für die er unter anderem Korrespondent in Brüssel war. Fast 35 Jahre schrieb er aber für das manager magazin, für das er bis zu seiner Pensionierung Ende August 2019 arbeitete. Seit 1986 reist Hirn regelmäßig nach China.

Er hat zahlreiche Bücher veröffentlicht, darunter den Bestseller „Herausforderung China“, der 2005 im S. Fischer Verlag erschien.
Zuletzt schrieb er über „Chinas Bosse“ (Campus Verlag, 2018).  Im selben Verlag erschien am 11. März 2020 sein neues Buch über „Shenzhen – Weltwirtschaft von morgen“. Hirn lebt und schreibt  in Berlin.

NAMEN + NACHRICHTEN

Liebe Leserinnen, liebe Leser,

Es war eine Nacht-und-Nebel-Aktion, die sich just in den Juli-Tagen vor 50 Jahren abspielte. Morgens um 4 Uhr bestieg der amerikanische Sicherheitsberater Henry Kissinger mit Sonnenbrille und hochgeschlagenem Mantelkragen im pakistanischen Islamabad…

POLITIK I Uneiniges Europa

Am 8. Juli verabschiedete das Europäische Parlament eine Resolution gegen China. „Europaparlament für Boykott der Olympischen Spiele in China“ titelten danach viele Blätter. Im Kleingedruckten liest sich das dann weniger dramatisch an.…

POLITIK I Schweizer Diskussion

Die Schweiz sonnt sich gerne in ihrer Neutralität. Das Land ist deshalb kein EU-Mitglied. Erst seit 2002 ist es Mitglied in den Vereinten Nationen. Die Eidgenossen wollen möglichst zu allen Ländern gute…

POLITIK I China und Wahlkampf

Es ist ein bisschen ruhiger geworden im Wahlkampf, was das Thema China anbetrifft.  Andere unwichtigere Themen stehen im Vordergrund. Annalena Baerbocks Aufenthalte in diversen Fettnäpfchen sind offenbar wichtiger als Inhalte. +++ Armin…

LESEN + HÖREN

ARTIKEL I Die Jungstars der KP

Noch sitzt Xi Jinping fest auf dem Thron. Es ist nicht bekannt, dass jemand an diesem vornehmen Stuhl sägt. Gleichwohl wird sich irgendwann auch Xi dort verabschieden müssen und ein Nachfolger tritt…

ARTIKEL I Langfrist-Planung

Ich gebe zu, dass ich die Chinesen oft wegen ihres langfristigen Denkens bewundert und gelobt habe. Aber nun kommt Michael Schumann daher und schreibt in einem Essay für “The Atlantic”: „The country…

BÜCHER I Neuerscheinungen

Schon 1995 schrieb der taiwanesische Autor Chi Ta-wei ein Science-Fiction-Roman, der zu Beginn des 22. Jahrhunderts spielt. Jetzt ist das Werk mit dem Titel The Membranes auf Englisch erschienen (Columbia University Press,…

DOKU I Japanisches Weißbuch

Am 13. Juli stellte Japans Verteidigungsminister Nobuo Kishi das jährliche Weißbuch “Defense of Japan” vor. Wie nicht anders zu erwarten war, spielt China eine prominente Rolle in dem Papier. Schon im Vorwort…

TERMINE + ORTE

AUSSTELLUNGEN

Zeichen der Zukunft. Wahrsagen in Ostasien und Europa (bis 5. September 2021)   Germanisches Nationalmuseum Nürnberg, Kartäusergasse 1, Öffnungszeiten: Dienstag bis Sonntag, 10-18 Uhr. Was wird werden? In der Ausstellung „Zeichen der…

CHINAHIRNlos

Ausgerechnet in der Jubiläumsausgabe schlichen sich in zwei Artikeln völlig sinnentstellende Fehler ein, so dass manch Leser sicher meinte, diese besagten Passagen wären unter übermäßigem Konsum von Moutai oder ähnlich entstanden. Aber…

AUSSTELLUNGEN

Brennpunkt Asien: Europäische Reisediplomatie und Kolonialismus in Fernost. Museum für Ostasiatische Kunst, Köln, Di-So, 11-17 Uhr. Hans Wilhelm Siegel (1903-1997) war ein Kaufmann, der zwischen 1926 und 1955 deutsche Handelsfirmen in China…

ESSEN + REISEN

Françoise Hauser: Mein Lieblingsessen ist…

…Tudou si. Das sind gebratene Kartoffelstreifen. Ein einfaches Gericht aus Sichuan, das deshalb durch Chilis eine gewisse Schärfe bekommt. Meist wird ebenfalls in Streifen geschnittene grüne Paprika untergemischt. Diese Variante mag Françoise…

CHINAHIRNKulinarium: Tsingtao-Bier

Als ich zum ersten mal in Qingdao war, fiel mir auf, dass hier einige Leute mit Plastikbeutel brauner Flüssigkeit durch die Straßen liefen. Was da wohl drin ist? fragte ich zuerst mich…

ESSEN I Shanghai-Kochbuch

Als Betty Liu den heimischen Herd verließ und zum Medizin-Studium nach Boston ging, versuchte sie im Studentenwohnheim zum ersten Mal selbst zu kochen: Eier mir Tomaten. Eigentlich ein simples Gericht. „Aber es…

CHINAHIRN isst in Berlin…

…im Jolly. Die größte Attraktion des Restaurants steht nicht auf der Speisekarte, sondern sitzt öfters da. Bundeskanzlerin Angela Merkel speist ab und zu dort, denn sie wohnt dort zwei Häuser weiter um…